Förderpreis

Förderpreis für besonderes kollegiales Engagement

Im Jahr 2009 wurde in Zusammenarbeit mit der Zahnärztlichen Gesellschaft Hessen ein neuer Preis ins Leben gerufen. Er zeichnet im Examenssemester des Carolinums Frankfurt den Absolventen mit dem größten sozialen und kollegialen Engagement aus. Der Preis wird nach geheimer Umfrage unter den Kommilitonen von den beiden Präsidenten in der Examensfeier vergeben.

Förderpreis Wintersemester 2009

Förderpreis >>

Vergabe der Abschlusszeugnisse in der Universitäts-Zahnklinik

- Fröhliche Gesichter im vollen Hörsaal –

 
Am frühen Nachmittag des 18. Dezembers 2009 war der große Hörsaal des Carolinums bis auf den letzten Platz gefüllt.
 
Herr Prof. Dr. Eickholz konnte zahlreiche Studenten - Eltern, Freunde und Noch-Studenten neben etlichen Vertretern des Lehrkörpers begrüßen. Sie alle bildeten den festlich gestimmten Rahmen für die feierliche Vergabe der Abschlusszeugnisse.
 
Herr Heck als Vorsitzender des Stiftungsrates Carolinum verwies auf die lange Tradition der studentischen Ausbildung in der Universitäts – Zahnklinik und verband seine Grußworte mit der Hoffnung, dass diese Tradition noch lange bestehen möge.
 
Die eigentliche Zeugnisvergabe durch den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Herrn Prof. Dr. Bratzke, fand gruppenweise in lockerer, gelöster Stimmung statt.
 
Herr Heck konnte den Kollegen Christopher Lochmann unter großem Beifall als „Jahrgangsbesten“ auszeichnen, dotiert mit einer kleinen finanziellen Prämie.
 
Eine Neuerung stellte die Vergabe eines ebenfalls dotierten „Ehrenpreises für besonderes kollegiales Engagement“ dar, der gemeinsam vom Vorsitzenden des Zahnärztlichen Vereins zu Frankfurt am Main von 1863 e.V., Herrn Prof.Dr.Dr. Sader und von der Zahnärztlichen Gesellschaft in Hessen, vertreten durch seinen Vorsitzenden, Herrn Dr. Kurt Kolmer, unter großer Zustimmung aus dem Auditorium an den frischen Absolventen und nunmehrigen Kollegen, Herrn Philipp Knollmann, überreicht wurde.

 


Prof. Dr. mult. Sader, Philipp Knollmann, Dr. Kolmer(Präsident ZGH)
 

 

Herr Prof. Dr.Dr. Sader verwies in seiner Verleihungsrede auf die vom Verein schon so lange gepflegte Tradition des kollegialen Schulterschlusses bei Ausbildung und Berufsstand und das Bemühen der beiden Vereine, die Kolleginnen und Kollegen auf ihrem weiteren Lebenswege in diesem Sinne hilfreich zu begleiten.
Herr Dr. Kolmer lud zur ständigen Weiterbildung im kollegialen Rahmen ein, zu der beide Vereine im kleinen Kreis besonders gute Gelegenheit böten.
 
Herr Dr. Giesbert Schulz-Freywald, in seiner Eigenschaft als Vizepräsident der Landeszahnärztekammer Hessen, verband seine Glückwünsche an die Absolventen mit einem Willkommen in der Standesorganisation, dotiert mit einem samstäglichen Gratis – Fachkurs in den Räumlichkeiten der Kammer.   
 
Im Anschluß bedankten sich die Vertreter der Fachschaft gleichfalls unter großem Beifall beim bisherigen Sprecher, Herrn Kollegen Knollmann.
 
In seiner Dankesrede betonte Herr Kollege Knollmann die große Freude, die ihm die Arbeit gemacht habe und verband damit die Hoffnung, dass die freundschaftlich – kollegialen Bande auch in Zukunft erhalten bleiben mögen.
 
Die anschließende spielerische Rückschau, die Herr Kollege Lochmann dann mit zahlreichen Animationen, Anspielungen und Scherzen zum abgelaufenen Studium hielt, wurde vom locker – heiteren  Publikum mit langem Applaus belohnt.
 
Herr Prof. Dr. Eickholz schloss die Versammlung mit der Einladung zum kleinen Umtrunk im Vorraum, wo noch lange gescherzt und geplaudert wurde.
 
dfb 2009

Zuletzt geändert am: 19.07.2014 um 15:14

Zurück